Kickstarter Kampagne erstellen:
10 Tipps für die erfolgreiche Umsetzung einer Kickstarter Kampagne

Unter Crowdfunding versteht man die Finanzierung eines Projektes durch die Masse. Inzwischen bildet diese Form der finanziellen Unterstützung für viele, vor allem kleinere, Projekte eine wichtige Einnahmequelle. Ohne Crowdfunding Kampagnen auf Plattformen wie Kickstarter, wären vermutlich viele Projekte nicht in ihrem aktuellen Umfang, nicht so schnell, oder unter Umständen sogar gar nicht auf dem Markt gekommen wären. Im Gegenzug für die Unterstützung eines Crowdfunding Projektes erhalten die Teilnehmer bestimmte Extras, wie early Access, ein kostenloses Endprodukt, usw. Eine der größten und bekanntesten Crowdfunding Plattformen auf dem Markt ist Kickstarter. In diesem Artikel zeigen Ihnen unsere Experten zehn Tipps, mit denen Sie Ihre eigene Kickstarter Kampagne erfolgreich umsetzen können.

Das Wichtigste in Kürze

• Unter Crowdfunding versteht man die Finanzierung eines Projektes durch die Masse.

• Einer der größten und bekanntesten Crowdfunding Anbieter ist Kickstarter.

• Auf Kickstarter werden vor allem große Projekte finanziert.

• Kickstarter bietet umfangreiche Services und Hilfen für die Projekte an.

• User die auf Kickstarter ein Projekt unterstützen, erhalten eine Gegenleistung.

Was ist Kickstarter?

Kickstarter

Bei Kickstarter handelt es sich um eine Crowdfunding Plattform. Der Anbieter ist Marktführer und Vorreiter in der Szene und gehört zu den bekanntesten Portalen der Welt. Bei Kickstarter werden vor allem größere Projekte – überwiegend aber nicht ausschließlich – aus der Technologiebranche unterstützt. Der Anbieter hat strenge Richtlinien und Kontrollen, die sicherstellen das nur gut vorbereitete und realistische Projekte eine Chance haben, auf der Seite veröffentlicht zu werden. Außerdem bietet Kickstarter eine Vielzahl an Hilfen, Informationen und Unterstützung für die Projekte und deren Team an. Im Gegenzug ist Kickstarter dafür im Vergleich zu anderen Anbietern etwas teurer. Eine Besonderheit bei Kickstarter ist darüber hinaus, dass die User, die ein Projekt unterstützen, hierfür eine Gegenleistung erhalten. Das kann etwa Beta Zugang, ein kostenloses Exemplar, ein besonderer Title oder Badge, eine Erwähnung in den Credits, etc. sein.

Für wen eignet sich Kickstarter? Wann ist es interessant?

Kickstarter eignet sich für grundsätzlich alle Projekte, sofern es sich dabei um ein realistisches Vorhaben handelt, welches gut geplant und dokumentiert wurde. Im Normalfall sollten Sie darüber hinaus zumindest über einen funktionsfähigen Prototypen, eine frühe Alpha-Version der Software, oder etwas vergleichbarem verfügen. Kickstarter Kampagnen sind interessant, weil Sie es ermöglichen, Projekte zu finanzieren und somit zu realisieren, die sich ansonsten nicht umsetzen ließen. Viele PC-Spiele, Entertainment Artikel und Gadgets wurden inzwischen über eine Kickstarter Kampagne erfolgreich realisiert. Die meisten von diesen wären ohne Crowdfunding niemals oder erst sehr viel später auf den Markt gekommen, da es an der notwendigen Finanzierung für das Projekt gemangelt hat.

10 Experten-Tipps für eine erfolgreiche Kickstarter Kampagne

10-Experten-Tipps-für-eine-erfolgreiche-Kickstarter-Kampagne

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen nun zehn Experten-Tipps vor, die Ihnen dabei helfen, eine eigene, erfolgreiche Kickstarter-Kampagne zu starten. Sie erfahren nützliche Tipps und Tricks und lernen, worauf Sie bei Kickstarter besonders achten müssen.

Tipp 1: Starten Sie Ihr Projekt bereits vor Ihrer Kampagne

Kickstarter Kampagnen sind zeitlich begrenz. Viele laufen nur einen Monat, einige sogar nur zwei Wochen. Die wenigsten Kampagnen laufen länger. Für Sie bedeutet das, dass Ihre Arbeit bereits vor Kickstarter beginnt. Machen Sie Werbung für Ihr Projekt, erstellen Sie eine Webseite, betreiben Sie Marketing und weisen Sie in diesem Zusammenhang direkt auf die angestrebte Kickstarter Kampagne hin. Sobald Ihre Kampagne dann online ist, können Sie über eben dieses Marketing auf diese aufmerksam machen und die Menschen mit einem Link direkt an Bord holen. Im Idealfall verfügen Sie so bereits über einige Interessenten, die Ihr Projekt kennen oder vielleicht sogar über einige Unterstützer, die nur auf den Startschuss warten.

Tipp 2: Gehen Sie mit höchster Kraft nach vorn

Sobald Ihrer Kampagne bei Kickstarter online ist, ist es wichtig, dass Sie dies die Menschen wissen lassen. Richten Sie Ihr Marketing auf Kickstarter aus, verlinken Sie zur Kampagne, berichten Sie den Menschen von Ihrem Projekt, erzählen Sie Freunden und Familie davon. Auch wenn Kickstarter Marktführer und in der Szene die bekannteste Plattform ist, ersetzt das nicht Ihre Marketing und PR-Aktivitäten sowie Ihre ganz persönliche Werbung.

Tipp 3: Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Für Ihr Projekt haben Sie vermutlich eine bestimmte Zielgruppe im Hinterkopf. Diese Zielgruppen gibt es auch bei Kickstarter. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie im Vorfeld wissen, für welche Zielgruppe Ihr Projekt gedacht bzw. interessant ist. Nur wenn Sie ohne Zweifel wissen, wer sich für Ihr Projekt interessiert bzw. interessieren soll, können Sie die passenden Pledges und Extras nutzen, um Ihre Crowdfunding Kampagne für eben diese Zielgruppe interessant zu machen.

Tipp 4: Nutzen Sie die sozialen Netzwerke

Soziale Netzwerke spielen bei einer Kickstarter Kampagne eine wichtige Rolle. Lassen Sie sich nicht damit zufriedenstellen, dass Ihre Kampagne bei einem der größten und bekanntesten Anbieter läuft. Sein Sie selbst aktiv. Auch außerhalb von Kickstarter. Die User auf sozialen Netzwerken sind mit dem Internet vertraut, die meisten von ihnen kennen Crowdfunding und insbesondere Kickstarter. Das bedeutet, dass diese Menschen offener für entsprechende Projekte sind und eher dazu geneigt sind, Sie bei Ihrem Vorhaben zu unterstützen.

Informieren-Sie-die-Presse-nutzen-Sie-News-Portale

Tipp 5: Informieren Sie die Presse, nutzen Sie News Portale

Wichtig für den Erfolg von Ihrer Kampagne ist es, dass andere Menschen von dem Projekt erfahren. Schließlich kann man nur etwas unterstützen, was man auch kennt. Schreiben Sie Pressemitteilungen um die wichtigsten Medien in der Branche bzw. Szene über Ihr Vorhaben zu informieren. Außerdem sollten Sie sich mit persönlichen und gezielten Anfragen an eine handvoll Blogs und Webseiten wenden, die speziell zu Ihrem Thema schreiben. Bitten Sie darum, dass man dort einen Gastartikel von Ihnen veröffentlicht oder über Sie schreibt. Die Presse und Online-Medien sind nach wie vor die wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Kickstarter Kampagne.

Tipp 6: Setzen Sie auf den US-amerikanischen Markt und einen Partner

Eine deutsche Seite für Kickstarter gibt es nicht. Lediglich regionale Webseiten für Kanada, Großbritannien und Australien sind vorhanden. Hier ist die User-Basis jedoch relativ gering, da die meisten Projekte weltweit (inklusive der oben genannten Länder) für gewöhnlich auf der Hauptseite inserieren. Aus diesem Grund sollten Sie sich ebenfalls direkt für Kickstarter.com und nicht für eine Unterseite entscheiden. Um Ihre Chancen auf einen erfolgreichen Projektstart weiter zu verbessern, ist es außerdem sinnvoll, dass Sie sich einen US-amerikanischen Partner suchen. Gemeinsam mit einem solchen Mitstreiter aus den USA können Sie den Markt in dem Land nach einer erfolgreichen Kampagne zudem viel leichter angreifen.

Tipp 7: Setzen Sie auf die richtigen Pledges

Bei Pledges handelt es sich um Belohnungen für User, die Ihr Projekt mit einem bestimmten, vorher festgelegten Betrag unterstützen. Sie beinhalten etwa ein Gratis-Produkte nach dem Marktgang, eine limitierte Edition, eine Erwähnung in den Credits, etc. Je höher die Unterstützung ausfällt, umso höher die Belohnung. Ein User, der ein Brettspiel-Projekt zum Beispiel mit zehn Euro unterstützt, erhält lediglich eine Kopie des Spiels, während eine Unterstützung mit 50 Euro zwei Kopien des Spiels und eine Erwähnung in den Credits der Anleitung bietet, usw. Hier ist es wichtig, dass Sie nicht nur die richtigen Pledges wählen, die interessant sind sondern solche, die auch zur Zielgruppe passen. Richtet sich Ihr Projekt etwa an Jugendliche oder Studenten und der günstige Pledge kostet 100 Euro, dann läuft mit ziemlicher Sicherheit etwas falsch.

Tipp 8: Sorgfältige Projektplanung

Wie bei allen Projekten und Kampagnen ist es auch bei einer Kickstarter Kampagne wichtig, dass Sie Ihr Projekt gut und gründlich sowie mit viel Sorgfalt planen. Unter Umständen gilt das für eine Kickstarter Kampagne sogar noch mehr als in anderen Bereichen. Sie müssen hier schließlich völlig unbekannte Menschen von Ihrem Projekt und seinem Erfolg überzeugen und darüber hinaus diese Menschen dazu bringen, dass Sie Ihre Kampagne finanziell unterstützen. Die Kampagne sollte daher langfristig, gründlich und vor allem professionell geplant werden. Lassen Sie sich nicht durch die Einfachheit einer Online-Kampagne täuschen oder von einem engen Terminplan unter Druck setzen!

Tipp 9: Realistische Ziele setzen

Ziel der Kickstarter Kampagne ist es, Ihr Projekt zu finanzieren. Dabei gibt es jedoch einige Dinge zu beachten. Zum Einen sollten Sie Ihre Ziele realistisch setzen. Unter Umständen ist es sinnvoller, bei komplexen oder sehr teuren Projekten, lediglich einen Teil des Projektes über Kickstarter finanzieren zu lassen. Lassen Sie sich etwa die Entwicklung eines Prototypen, einer funktionsfähigen Alpha Version oder einer bestimmten Komponente, etc. finanzieren. War die Kampagne erfolgreich und haben Sie diesen Teil des Projektes erfolgreich umgesetzt, dann können Sie eine weitere Kickstarter Kampagne starten um eine weitere Komponente oder den Rest des Projektes zu vervollständigen. In diesem Fall profitieren Sie davon, dass Sie viele User bereits aus Ihrer vorherigen Kampagne kennen und Sie oftmals gerne wieder unterstützen, wenn Sie Ihre Versprechen erfüllt haben.

Tipp 10: Immer optimistisch bleiben

Es kommt immer wieder vor, dass Projekte Fragen oder Kommentare erhalten, die auf den ersten Blick böse erscheinen oder von Trollen kommen. Sie sollten sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen und auf alle Fragen freundlich, neutral und objektiv-sachlich reagieren. Denken Sie daran: User, Produktmanager, etc. sind auch nur Menschen. Menschen mit einer eigenen Persönlichkeit und Ideen, die auch einmal einen schlechten Tag haben können oder vielleicht gerade eine schlechte Erfahrung mit einem ähnlichen Projekt gemacht haben. Nicht alle, die etwas negatives schreiben, sind auch Trolle. Durch sachliches und professionelles Auftreten haben Sie die beste Chance, diese Menschen und vor allem andere User, die Ihr Projekt besuchen, von Ihrer Ernsthaftigkeit und Seriosität zu überzeugen.

Ihre-Erfolgreiche-Kickstarter-Kampagne-–-Unser-Fazit

Ihre Erfolgreiche Kickstarter Kampagne – Unser Fazit

Damit sind wir mit unserem Artikel über eine erfolgreiche Kickstarter Kampagne am Ende. Sie wissen nun, welche Dinge für den Erfolg bei Kickstarter erfolgreich sind und worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich für diesen Anbieter entscheiden. Grundsätzlich hat Kickstarter viele Möglichkeiten und die Zahl der erfolgreichen Projekte zeigt, dass eine Kampagne tatsächlich funktioniert. Wichtig ist, dass Sie alles gründlich planen und sich natürlich nicht nur auf Kickstarter konzentrieren sondern auch das Marketing drumherum, auf Ihrer Webseite, in den sozialen Medien, auf Blogs und Fach Portalen, etc. nicht vernachlässigen oder gar vergessen.

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.